Getting started - Big Jump Challenge - Toolbox

Getting started

Was sind die ersten Schritte für eine Teilnahme im Youth Network für River Action?

 

 

 

 

 

Info Button

Get informed!

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

Warum muss ich mein Team anmelden?

Das Youth Network for River Action vernetzt junge Menschen aus ganz Europa miteinander. 

Warum ist ein vollständiges Profil so wichtig?

Mit der Anlage eures Teamprofils beginnt ihr, Öffentlichkeitsarbeit für eure Aktion zu machen. Öffentlichkeitsarbeit bedeutet, dass ihr versucht, die Aufmerksamkeit von Menschen zu gewinnen, vielleicht sogar ihre Unterstützung. Dabei sind die Informationen, Bilder und Texte, mit denen ihr arbeitet, wichtig: Euer Teamfoto vermittelt einen ersten Eindruck von eurer Truppe und sollte neugierig auf mehr machen! Euer Motto zeigt, welches Thema euch besonders am Herzen liegt.  Die Angabe eures Ortes oder - sobald der Platz feststeht - eurer Badestelle ist wichtig, damit Leute euch auf der Übersichtskarte und über die Suchfunktion finden können. Ein bisschen Zeit in das Teamprofil zu stecken, lohnt sich also - für die Suche nach einem Partnerteam, für die Motivation von Mitschwimmerinnen und - springern oder um Leuten einen Link zu schicken, die ihr als Partner und Unterstützerinnen gewinnen möchtet.

 

Hier ein paar Beispiele für tolle Teamfotos: Actionreich beim River Action Schülercamp, mit klarer Forderung auf dem Plakat in Rottenburg und tropfnass im BUNDjugend Shirt beim Big Jump in Greifswald - und was fällt euch so ein?

Wie sehen die weiteren Schritte aus?

Wenn ihr euch angemeldet und ein ansprechendes Teamprofil angelegt habt, bekommt ihr den ersten Action Button. Und wir können euch helfen, ein Partnerteam aus einem anderen Land zu finden. So könnt ihr euch gegenseitig dabei unterstützen, mit der River Action Toolbox weitere Action Buttons zu sammeln. Wie das funktioniert, verrät euch das Toolbox Manual.

 

 

 

action buttonTake action! Tools for Getting started

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

Der erste Schritt für Jump Teams ist die Registrierung und die Anlage eines Teamprofils, das allen zeigt: "Hej, schaut mal, wir sind auch dabei!" Am besten zeigt euer Profil auch noch, dass ihr gut drauf seid und wisst, wovon ihr sprecht: Lustige Fotos und ein knackiges Motto sind daher ein guter Start für eure weiteren Aktionen. Die folgenden Sessions helfen euch auf die Sprünge.

Session I: Fotosession

Im Teamprofil könnt ihr gleich zwei Bilder platzieren: ein quadratisches Profilfoto und ein Bannerfoto.

Vorbereitung:

Bevor ihr auf Bildersuche geht, überlegt euch kurz, was ihr transportieren wollt: Soll euer Gewässer mit drauf, eure Schule oder das Vereinslogo? Habt ihr bereits ein schönes Teamfoto? Oft lohnt es sich, ein aktuelles Bild aufzunehmen! Dann sucht euch einen guten Ort für das Shooting aus - im Klassenzimmer oder auf dem Sofa könnte etwas langweilig aussehen. Und denkt auch an eine möglichst gute Kamera, um das Foto z. B. eurer Zeitung für einen Bericht über eure Aktion zur Verfügung zu stellen - Zeitungen brauchen mindestens 300 dpi, also eine sehr hohe Auflösung.

Action:

Ein Human Banner - ein Menschenbanner - ist eine kreative Art, Menschen und ihre Botschaft auf ein Bild zu bekommen. Dabei entstehen aussagekräftige Fotos.

Hier könnt ihr die Anleitung für ein Menschenbanner downloaden.

Bildbearbeitung und Upload:

Damit die Fotos auf eurer Profilseite optimal angezeigt werden, beachtet folgende Tipps:

  • Komprimieren von pressetauglichen Fotos ist gut, aber nicht übertreiben! Die Bilddatei kann bis 4 MB groß sein.
  • Proportionen beachten (die Ausschnitte werden automatisch gewählt)!
  • Wer sicher gehen möchte: Blider richtig zuschneiden - Profilbild: 201 x 201 px und Bannerbild 860 x 446 px.

Hat alles geklappt und eure Bilder werden angezeigt? Glückwunsch, der erste Schritt ist geschafft! (Nein? Hilferuf an info@bigjumpchallenge.net!)

Session II: Ein Motto finden

Wir alle haben sie im Ohr, die kernigen Slogans der Werbeindustrie. So nervig und blöd sie oft sind, sie vermitteln dennoch in Kurzform eine Botschaft, die sich einprägt. Der Inhalt - dass Gummibärchen froh machen oder der Einkauf im Elektrodiscounter einen schlau aussehen lässt - darf gern angezweifelt werden. Ob euch jemand zuhört, wenn auf die Frage "Wofür tritt eure Gruppe ein?" eine Mischung aus "ähs" und umständlichen Erklärungen folgt, allerdings auch. Also nutzt die Methoden der Profis, die unser Konsumverhalten ankurbeln wollen, um bei eurer Zielgruppe das Interesse für Gewässerschutz anzukurbeln. Das folgende Tool hilft euch dabei.

Entwerft euren Slogan für den Gewässerschutz!

 

submit buttonSubmit your results!

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Sobald ihr findet, dass euer Team Profil ansprechend gestaltet ist, schickt uns eine Email an info@bigjumpchallenge.net und wir kümmern uns um euren Getting-Started-Action Button! Und vergesst nicht: Über Fotos vom Entstehungsprozess und Berichte freuen wir uns auch!