Creative intercultural dialogue - Big Jump Challenge - Toolbox

Creative inter-cultural dialogue

Ein Ziel der Big Jump Challenge ist die Zusammenarbeit zwischen internationalen Partnerteams. Wie können wir den interkulturellen Dialog zwischen jungen Europäern ankurbeln? Wie können wir Sprachbarrieren überwinden?

Info Button

Get informed!

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

Interkultureller Dialog - was versteht man darunter?

Internationaler und interkultureller Dialog pflegt die Beziehungen zwischen verschiedenen Kulturen und Gesellschaften und hilft den Menschen, sich gegenseitig kennenzulernen. Er schafft Zusammenhalt und produktive Kommunikation bei gleichzeitiger Überwindung von Sprachbarrieren. Ein internationaler Austausch stärkt die Solidarität zwischen Kulturen und Nationen. Auf diese Art wird ein gemeinsames Arbeiten an gemeinsamen Zielen gefördert, wobei kulturellen Unterschieden mit Respekt begegnet wird.

Warum brauchen wir diesen Dialog im Gewässerschutz?

Die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) wurde ins Leben gerufen, um die ökologische und chemische Qualität von Gewässern in den EU-Mitgliedsstaaten zu verbessern. Dieses hochgesteckte Ziel wird nicht bis 2015 erreicht sein. Viele unserer Flüsse - wie die Donau, die Elbe oder der Rhein - fließen durch mehrere Länder, sodass gemeinsames Handeln gefragt ist. Des Weiteren sind Produktion und Konsum in Europa direkt miteinander verbunden: Wie wir essen hängt davon ab, wie woanders Lebensmittel hergestellt werden (und Wasser verbraucht wird). Auch wenn es diese geographischen und ökonomischen Zusammenhänge nicht geben würde, ist die Idee von Solidarität in einer Union, sich bei Herausforderungen gegenseitig zu unterstützen.

Warum kann Kunst helfen?

Europa ist nicht nur ein Kontinent mit vielen schönen Fluss- und Seenlandschaften, es ist auch ein Kontinent mit einem großen Sprachenreichtum. Kunst kann die Kommunikation zwischen Partnergruppen unterschiedlicher Sprachen erleichtern und bietet eine alternative Möglichkeit, sich auszudrücken. Menschen gleichen Alters teilen oft die gleichen Ansichten. Mit einer Zeichnung könnten sie sich diese Ansichten unabhängig von ihrer Nationalität gegenseitig mitteilen. 

Mithilfe von Kreativität könnt ihr voneinander lernen und anderen eure Kultur nahebringen. Auf diese Weise fühlt ihr euch unterstützt, wenn ihr gemeinsam ein Ziel verfolgt. Die Erkenntnis, dass es andere Menschen mit denselben Schwierigkeiten gibt, kann euren Glauben und euer Mitgefühl auf dem Weg zum Ziel stärken. Und nicht zuletzt ist ein eigenes Kunstwerk ein schönes Geschenk für euer Partnerteam.

Source: http://artbridgeseurope.wordpress.com

action buttonTake action! Tools for water policy in Europe

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Session 1: Malt euren Fluss oder See

Eine Botschaft zu malen macht Spaß! Legt los und findet einen geeigneten Platz: Ihr könnt euch einen Raum suchen oder die Session nach draußen, an euren Fluss oder See, verlegen. Letzteres gibt euch die Gelegenheit, dabei euer Gewässer mit seinen wechselnden Farben und seinen Bewegungen zu betrachten und eure Gefühle und Ideen auszudrücken. Ihr könnt auch das Wasser eures Flusses oder Sees zum Malen nutzen.

Informiert euch vorab über euren Fluss, seine Probleme und Herausforderungen oder sammelt Geschichten, die Menschen über euer Gewässer erzählen. Was ist besonders an eurem Fluss oder See? Was liegt euch an ihm? Welche Bilder kommen euch in den Sinn, wenn ihr in der Gruppe über euren Fluss oder See diskutiert?

Vergesst nicht, Fotos von euren Zeichnungen zu machen, bevor ihr sie eurem Partnerteam schickt!

Session 2: T-Shirt selbst gestalten

Eine andere lustige Aktion ist es, ein T-Shirt zu gestalten. Mit Big Jump T-Shirts könnt ihr euren Jump nicht nur ankündigen, ihr könnt auch darin springen! Mit einem Sprung im selbstkreierten T-Shirt zeigt ihr euren Spaß an der Sache und übermittelt gleichzeitig anderen eure Botschaft. Ein T-Shirt mit einem Slogan oder einem Symbol während des Big Jump zu tragen verdeutlicht das und füttert Journalisten und andere mit interessanten Fotos und Berichten über eure Aktion.

Indem ihr eurem Partnerteam eure selbstgestalteten T-Shirts schenkt, zeigt ihr eure Unterstützung.

Eine Anleitung zum Bemalen von Kleidung gibt es auf dieser Seite:

http://www.wikihow.com/Do-Fabric-Painting.

Bevor ihr mit dem Malen anfangt, schiebt ein altes Stoffstück oder ein anderes Material in das T-Shirt, sodass die Farbe nicht bis zur anderen Seite des T-Shirts dringt.

Beachtet bitte: Bei der Herstellung von T-Shirts wird viel Wasser verbraucht. Viele Menschen haben T-Shirts in ihrem Schrank, die sie nicht länger tragen. Warum nicht alte T-Shirts von Freunden und Familienmitgliedern einsammeln und für eure Gestaltungsaktion wiederverwenden? Wenn ihr welche kauft, dann achtet auf eine ökologisch und sozial verträgliche Produktion, oder kauft sie second-hand!

Collaborate!

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

Schickt eure Bilder, Zeichnungen oder T-Shirts an euer Partnerteam! Bittet es, dem Big Jump Challenge-Team von eurem Geschenk zu berichten oder - besser noch - ein Foto zusammen mit eurer Arbeit zu schicken!

Wenn ihr jemanden aus eurer lokalen Behörde dazu bringt, euer T-Shirt zu tragen, gibt das auch einen Extrapunkt für Kollaboration!

submit buttonSubmit your results!

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

Schickt ein Foto von euren Bildern, Zeichnungen oder T-Shirts an das Big Jump Challenge-Team!

dive deeper buttonDive deeper into the topic!

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

Mehr Ideen für T-Shirt-Gestaltung gibt es hier: http://www.ruckus.org/article.php?id=305

 

toolbox buttonTry out more River Action Tools!

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

Geht zurück zur Toolbox Übersicht und wählt ein anderes interessantes Thema!!

 

Schaut mal wieder vorbei, wir aktualisieren die Toolbox regelmäßig mit neuen Ideen!

Dieses Modul Kommentieren