Big Jump für wilde Flüsse!

von Admin

River Action Toolbox reloaded!

Big Jump für wilde Flüsse

 

2017 widmet sich das internationales Jugendnetzwerk für Flussaktionen/Youth Network fort River Action/ und seine Partner den wilden Flüssen. Fragen wie „Was sind wilde Flüsse und warum sollten wir sie schützen?“ stehen im Zentrum von Online-Unterrichtsmodulen, die in der River Action Toolbox  des Netzwerks zu entdecken sind. Mit der Toolbox können Jugendgruppen und Schulklassen viel über wilde Flüsse lernen und für ihren Schutz aktiv werden. Wie jedes Jahr plant das Jugendnetzwerk auch einen „Big Jump“ am Europäischen Tag des Flussschwimmens, 9. 07.2017. Besonders engagierte Gruppen haben die Chance im September zu einem Wild River Camp nach Slowenien zu fahren.

Was ist ein wilder Fluss?

Ein wilder Fluss fließt nicht nur naturbelassen und frei, sondern glänzt meist auch mit exzellenter Wasserqualität und einer außergewöhnlichen Biodiversität im Fluss, unverbauten Ufern und Auen. Dagegen sind die meisten Flüsse Europas begradigt, eingedämmt und kanalisiert. Der letzte echte große Wildfluss Europas - von der Quelle bis zur Mündung - ist die Vjosa in Griechenland und Albanien. Allerdings ist dieser Zustand bedroht, hauptsächlich aufgrund des Wasserkraft-Booms auf dem Balkan. Von diesem sind auch kleinere wilde Flüsse und Flussabschnitte in Europa bedroht. Leider die wichtigste europäischen Wassergesetzgebung, die Wasserrahmenrichtlinie, die „exzellente“, außergewöhnliche Qualität der wilden Flüsse nicht besonders an. Deswegen fehlen auch Monitoring- und Schutzmaßnahmen. „Mit dem Toolbox-Modul ‚Was ist ein wilder Fluss?‘ können junge Interessierte ihren eigenen wilden Fluss entdecken und erkunden“, sagt die Verfasserin Lucie Galland aus Frankreich, die ehrenamtlich für das Netzwerk aktiv ist. Die Inspiration für das Modul hat sie vom ebenfalls in Frankreich entwickelten „Wild-River-Label‘, das wie das Modul erklärt, dort schon erste Verwendung gefunden hat.

Warum sind wilde Flüsse wichtig?

Frei fließende Flüsse sind reich an endemischen Arten. Die gestalterische Kraft eines wilden Flusses wird wegen ihrer malerischen Schönheit und ihres Erholungswertes verehrt. Als Landschaften mit wenig Industrie und ohne intensive Landwirtschaft bieten wilde Flüsse Raum für unterschiedliche Lebensstile und die Pflege eines vielfältigen kulturellen Erbes. Als seltene und einzigartige Entitäten sind sie ein Erbe, das Europa zukünftigen Generationen zumindest als Option bewahren sollte. Dabei sollte dieser Schutz gewährleisten, dass auch die legitimen Ansprüche besonders ärmerer Länder wie Albanien berücksichtigt und solidarisch unterstützt werden. Zum Beispiel beim Ausbau von Alternativen zur Wasserkraft.

Was können wir tun?

Es ist wichtig, gerade für jüngere Generationen, etwas von frei fließenden Flüssen zu lernen solange es sie noch gibt, und es ist wichtig die öffentliche Debatte über ihren Schutz voranzubringen. Wilde Flüsse sind eine Chance für Europa gemeinsam zu handeln, und dieses großartige Erbe zu bewahren.

Werdet aktiv für wilde Flüsse!

Die neuen Lehrmodule 2017 können kostenlos heruntergeladen werden auf der Homepage des Youth Network for River Action (YNRA). Sie sind auf Englisch, Deutsch und Französisch erhältlich. Jeden Monat wird ein Modul zu einem neuen Thema freigeschaltet zu Themen wie Ökologie, Ethik, politische Instrumente, Kunst, Flusswanderungen, Kayak fahren und der Briefkampagne- ‘Amnesty for wild Rivers‘. Neža Posnjak, ehrenamtliche Jugendleiterin für das Netzwerk aus Slowenien: „Wenn wir die wilden Flüsse der Balkanhalbinsel in den Mittelpunkt  rücken,  müssen wir auch handeln - deshalb haben wir das Briefmodul  vorbereitet, um gemeinsam direkt an Entscheidungsträger unsere wilden, frei fließenden Flüsse zu schützen.“ Die Module wurden von Ehrenamtlichen des Youth River Action Network in Kooperation mit seinem Beirat erstellt.

Wie kann ich mitmachen?

Hier geht es zu River Action Toolbox: http://www.bigjumpchallenge.net/toolbox_manual.html; schreibe Dich für den  Newsletter ein, um das monatliche Modulupdate zu bekommen: http://www.bigjumpchallenge.net/toolbox_manual.html; und verfolge das Geschehen über Facebook:  https://www.facebook.com/BigJumpChallenge.

 

Das Youth Network for River Action (YNRA) wurde 2015 In Brüssel gegründet. Dort trafen sich Flussbotschafter*innen aus ganz Europa (und darüber hinaus) um ihre lokalen Projekte und Aktionen zu präsentieren und um gemeinsam über Gewässerschutz zu diskutieren. Sie erarbeiteten zusammen das Jugend Wasser Manifest (hier findest du das Jugend Wasser Manifest). Es wurde anschließend dem europäischen Parlament in Brüssel präsentiert. Motto: Wir borgen das Wasser von den zukünftigen Generationen! Eine zentrale Forderung des Manifests lautet:  Wasser ist das Erbe aller Lebewesen. Der Erhalt wilder Flüsse und die Durchsetzung von ‘No Go’- Gebieten sollte oberste Priorität haben! Zum Team: http://en.bigjumpchallenge.net/our-team.html

 
Das sind die Partner des YNRA für die Entwicklung der Toolbox:

European Rivers Network (ERN) fordert den nachhaltigen und vorrauschauenden Umgang mit wilden Flüssen im Gegensatz zur Ausbeutung, Verschmutzung und Schädigung der letzten Zeit. Es organisiert und koordiniert Informationen über, Aktionen rund um und Kämpfe gegen Umweltschädigung, um das grundlegende Gleichgewicht von Flüssen und aquatischen Ökosystemen in Frankreich und ganz Europa zu erhalten. Es organisiert sowohl Veranstaltungen (Ausstellungen, Symposien, Konferenzen etc.), Lobby-Kampagnen und Info-Kampagnen als auch Bildungsprojekte, die Kunst und wissenschaftliche Erkundung von Flüssen und ihren Ökosystemen vereinen. Mit Sitz in Frankreich, ist das ERN auch Initiator und Koordinator des Big Jump und des “Wilde Flüsse”-Programms. Mehr Infos unter: www.ern.org

GETIDOS ist eine sozial-ökologische Forschungsgruppe an der Universität Greifswald. Ihr Augenmerk liegt auf Innovationen im Wassersektor. (siehe: Ziegler, Rafael; Partzsch, Lena; Gebauer, Jana; Henkel,  Marianne; Lodemann,  Justus; Mohaupt,  Franziska: Social Entrepreneurship im Wassersektor. Getting Things Done Sustainably, Cheltenham, 2014). 2012 startete die Gruppe die Big Jump Challenge, zusammen mit weiteren Partnern wie dem ERN. Die Kampagne zielte darauf ab, auf kreative Weise Jugend in den europäischen Flussschutz einzubinden, und schuf so Raum für das Youth River Action Network. Mehr Infos unter: www.getidos.net.

GRÜNE LIGA ist eine Umweltschutzorganisation mit Sitz in Berlin. Die Bundeskontaktstelle Wasser der GRÜNE LIGA  engagiert sich für Gewässerschutz, lebendige Flüsse und Gewässerpolitik in Deutschland, Europa und weltweit. Zurzeit veranstaltet die GRÜNE LIGA eine Alpine Wildflüsse-Flussfilmtour in Deutschland in Anlehnung an das Wild & Scenic Film Festival aus Nevada City, Kalifornien. Mehr Infos unter www.wrrl-info.de. / www.flussaktionen.de.

Guardians of Ecology ist eine junge Organisation aus Georgien. Wir ermutigen junge Leute die Umwelt zu schützen. Wir zeigen ihnen wie sie sich um ihre Umwelt kümmern können und wie man etwas gegen Umweltverschmutzung tut. Wir machen Flash Mobs und treffen uns regelmäßig mit Studierenden und Schüler*innen. Indem wir sie in all diese Aktivitäten einbinden, versuchen wir die Gesellschaft auf Verschmutzungsprobleme aufmerksam zu machen. Unsere Treffen und Aktionen werden oft im lokalen Fernsehen ausgestrahlt. Auch Radiostationen und die Presse helfen uns die Gesellschaft über Missstände aufzuklären und unseren Standpunkt klarzumachen. Für das Youth Network for River Action koordinierten wir 2016, 17 Teams aus ganz Georgien.

Leeway Collective ist eine junge NGO aus Slowenien, die sich für den Schutz wilder Flüsse auf der Balkanhalbinsel einsetzt. Im letzten Jahr haben sie die größte europäische Flussschutzaktion, die „Balkan Fluss Tour“, angeführt. Mehr Infos unter: http://leeway-collective.com/.

WWF Austria- Generation Earth ist ein buntes Netzwerk junger Leute, die inspirieren, motivieren, bilden und handeln für eine gerechtere und nachhaltigere Welt. Wir schaffen einen Ort, wo junge, engagierte Leute sich treffen und Neues lernen, wo sie mit inspirierenden Leuten und Orten in Kontakt kommen, Projekte entwickeln und umsetzen, die die Welt verbessern. Seit 2014 organisiert WWF - Generation Earth jährlich sogenannte “Riverwalks” – Flusswanderungen. Aus dieser Erfahrung schöpfend, trägt das Netzwerk ein Riverwalk-Modul (Flusswanderungsmodul) zur aktuellen River Action Toolbox 2017 bei. Mehr Info: www.generationearth.at.  

 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsarchiv

Berlin im Fluss

Jahrestreffen des gewässerpädagogischen Netzwerks am 9. Mai bei der IGA Berlin.

Weiterlesen …

Big Jump für wilde Flüsse!

Zum International Day of Actions for Rivers, 14. März 2017, hat das Youth Network for River Action seine River Action Toolbox überarbeitet.

Weiterlesen …

Berliner Big Jump zeigt Wirkung

Das YNRA-Interview mit Silke Gebel, umweltpolitische Sprecherin Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin

 

Weiterlesen …

Quiet, tranquilo, beautiful, hermoso - ein etwas anderer Spree-Reiseführer

Mit dem Travel guide to a river lädt das internationale Youth Network for River Action zu einer anderen Reise an die Berliner Spree ein.

Weiterlesen …

Junge Georgier schützen Gewässer und die ganze Natur

Anlässlich des Big Jump 2016 trafen sich junge Gewässerschützer aus 18 Ländern zum Berliner River Camp.

Weiterlesen …

The spree is our (la-la-la-la)

60 Jugendliche aus 17 Ländern feiern Europäischen Flussbadetag in Berlin

Weiterlesen …

Ein Update von Guardians of Ecology!

Unsere georgischen Partner haben einen Blog über ihre Aktionen verfasst!

Weiterlesen …

Interview mit S.E. Jorge Jurado

Interview mit S.E. Jorge Jurado: Eine Wasservision aus Ecuador.

Weiterlesen …

Spreemüllfisch im Bundestag

Ein kurzer Big Jump Challenge Bericht vom 3. Jugendflussparlament Berlin.

Weiterlesen …

Big Jump Challenge 2015 Report

Kleine Akte konkreter Solidarität in Zeiten der europäischen Krise (auf Englisch).

Weiterlesen …

"We borrow water from future generations"

Die Teilnehmerin Mari Gigauri schreibt über ihre BJC-Sommererfahrungen auf dem Blog for the Intergenerational Foundation.

Weiterlesen …

Ein Jugendmanifest für unser Wasser

Brüssel, 13. Juli 2015. Unsere FlussbotschafterInnen haben ihr „Youth Manifesto for Water Protection 2015“ beim Europäischen Flussparlament vorgestellt (auf Englisch).

Weiterlesen …

Big Jump ins Plastik?

Über Mikroplastik in unserem Wasser und was wir dagegen tun können

Weiterlesen …

Moving Water Messengers

Checkt unseren neuen Videoclip aus Berlin!

Weiterlesen …

Big Jump Workshop bei der WASsERLEBEN Berlin

Zum Aufwärmen für den Berliner Big Jump diskutierten wir ein paar Fragen in kleinen Gruppen, z.B. welche TeilnehmerInnen sind schon in der Berlin Spree geschwommen?

Weiterlesen …

Wasserkraft aus holistischer Perspektive

Können frei fließende Flüsse unser Klima besser schützen als grüne Wasserkraft? Die Greifswalder Landschaftsökologin Lea-Victoria Kramkowski hat darüber gründlich nachgedacht.

http://bigjump.psd2cto.de/assets/images/c/Lea-Victoria%20Kramkowski-a89af3dc.jpg

Weiterlesen …

Weltwassertag 2015

 

Tu was für wilde Flüsse!

Weiterlesen …

Interview with Roberto Epple (auf Englisch)

still shot from Roberto Epple interviewNew interview with Roberto Epple, Big Jump inventor!

Weiterlesen …

Interview with Leonardo Mazza (auf Englisch)

Leonardo MazzaNew interview with Leonardo Mazza from the EEB!

Weiterlesen …

From Russia - with love (auf Englisch)

An update on the river art exchange initiated in October 2014.

Weiterlesen …

River Action Camp

Ein Rückblick auf fünf tolle Tage internationale River Action in Greifswald

Weiterlesen …

Interview mit Sabine Pemberneck

Neues Interview mit Sabine Pemberneck!

Weiterlesen …

Neue Poesie und das Ryck-Lebenselixier

Ein Resümee von »zwischenbericht« zur »Ryckeroberung« BigJump 2014

Weiterlesen …

Interview mit Maude Barlow

Flyer der Big Jump ChallengeNeues Interview mit Maude Barlow!

 

 

Weiterlesen …

Jetzt anmelden!

Münchener Big JumpDie Big Jump Challange, die Europäische Jugend- kampagne für Gewässerschutz, nimmt Anlauf zum Big Jump 2015

Weiterlesen …

Big Jump Challenge Flyer

Flyer der Big Jump ChallengeDen Flyer gibt es in drei Sprachen, hier könnt ihr ihn herunterladen und bestellen

Weiterlesen …

Film "Flussversöhnung"

Der Film "Flussversöhnung" ist jetzt auch mit englischsprachigen Untertiteln erhältlich!

Weiterlesen …

Why Europe should take a bath

Good Impact articleLest hier, was ein Philosoph über Europa, soziale Innovation und den Big Jump denkt!

Weiterlesen …