Tor zur Spree, Sprung für Europa

von Admin

Der europäischee Flussbadetag 2017 in Berlin

Die Vorzeichen für den Berliner Big Jump am 9. Juli 2017 waren ausgezeichnet. Bereits im Herbst 2016 hat die Berliner Regierung das Ziel einer Flussbadestelle an der Insel der Jugend in ihre Koalitionsvereinbarung aufgenommen. Die sozial-ökologische Forschungsplattform GETIDOS nahm das zum Anlass, um dieses Vorhaben im Geiste des Flussbadetags voranzubringen. Wenn schon eine Badestelle, dann als familienfreundlicher Lernort für Gewässerschutz!

In Kooperation mit der School of Design in Potsdam entstehen dazu derzeit Ideen. Ein „Tor zur Spree“ lädt ein, die Spree bewusst zu sehen. Gleichzeitig signalisiert es, dass Flussbaden aus ökologischer Perspektive einen klar begrenzten Eingang/Ausgang aus dem Gewässer erfordert. Das Tor könnte außerdem über Wasserqualität nach Badegewässerrichtlinie und Wasserrahmenrichtlinie informieren.

Quelle: Wolf Raber

Die Kooperation wird unterstützt von inter 3 – Institut für Ressourcenmanagement und vom Kompetenzzentrum Wasser Berlin, das im Rahmen des Projekts „Flusshygiene“ vor dem Flussbadetag täglich die Qualität des Gewässers prüfte. Das erstaunliche Ergebnis: selbst nach dem Jahrhundertregen in der Woche vor dem Big Jump hatte sich die Vorstadtspree rasch erholt. Bereits nach zwei Tagen war die Badewasserqualität (gemäß Badegewässerrichtlinie) „ausreichend“, nach zwei weiteren Tagen war sogar eine „ausgezeichnete“ Qualität wieder erreicht.

Da für den 9. Juli Sonne und sommerliche Temperaturen angesagt waren, das Wasserschifffahrtsamt die Aktion genehmigt und zudem der NABU Friedrichshain-Kreuzberg eine Aufräum-Aktion auf der Insel vorab unterstützte, standen alle Zeichen auf Big Jump. Wäre da nicht das Grünflächenamt, das am 6. Juli den Zugang zur Spree über die Insel der Jugend überraschend verbot.

Um dennoch ein positives Zeichen für Gewässerschutz in Berlin und in Europa zu setzen, besuchten am 9. Juli Big-Jump Unterstützter trotzdem die Insel der Jugend. Sie sangen gemeinsam „Spree von Fire“ mit Nicholas Fahy (von Young Old Men). Anschließend sagte Silke Gebel, Fraktionsvorsitzende Die Grünen/Bündnis 90 und Schirmherrin der Aktion:  „Wer in der Spree baden will, wird zwangsläufig zum Gewässerschützer/in. Deshalb unterstütze ich den Big Jump. Weil dadurch klar wird, dass noch viel Arbeit vor uns liegt, um das kühle Nass unbesorgt genießen zu können.“ Koordinator Rafael Ziegler (GETIDOS) fragte, ob man in den Bundesländern derzeit weiter als in der Hauptstadt sei. Denn: In Mecklenburg-Vorpommern sprang zeitgleich Umweltminister Backhaus für wilde Flüsse in die Peene, und erklärte aus diesem Anlass Wasser zur „Chefsache“.  

Eine Dokumentation der Ideen für eine Badestelle als Lernort für Gewässerschutz wird für Herbst erwartet. Für den Winter ist ein Film der Regisseurin Catherine Ricoul über „urbane Schwimmer“ in Berlin in Vorbereitung. Weitere Infos und Updates: https://www.facebook.com/BigJumpBerlin/

Quelle: Wolf Raber

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsarchiv

Umweltminister springt für wilde Flüsse

Der europäische Flussbadetag 2017 an der Peene

Weiterlesen …

Tor zur Spree, Sprung für Europa

Der europäischee Flussbadetag 2017 in Berlin

Weiterlesen …

Jahrestreffen des gewässerpädagogischen Netzwerkes - ein Rückblick

Kristin Eisele berichtet vom Jahrestreffen in Berlin, Mai 2017.

Weiterlesen …

Berlin im Fluss

Jahrestreffen des gewässerpädagogischen Netzwerks am 9. Mai bei der IGA Berlin.

Weiterlesen …

Big Jump für wilde Flüsse!

Zum International Day of Actions for Rivers, 14. März 2017, hat das Youth Network for River Action seine River Action Toolbox überarbeitet.

Weiterlesen …

Berliner Big Jump zeigt Wirkung

Das YNRA-Interview mit Silke Gebel, umweltpolitische Sprecherin Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin

 

Weiterlesen …

Quiet, tranquilo, beautiful, hermoso - ein etwas anderer Spree-Reiseführer

Mit dem Travel guide to a river lädt das internationale Youth Network for River Action zu einer anderen Reise an die Berliner Spree ein.

Weiterlesen …

Junge Georgier schützen Gewässer und die ganze Natur

Anlässlich des Big Jump 2016 trafen sich junge Gewässerschützer aus 18 Ländern zum Berliner River Camp.

Weiterlesen …

The spree is our (la-la-la-la)

60 Jugendliche aus 17 Ländern feiern Europäischen Flussbadetag in Berlin

Weiterlesen …

Ein Update von Guardians of Ecology!

Unsere georgischen Partner haben einen Blog über ihre Aktionen verfasst!

Weiterlesen …

Interview mit S.E. Jorge Jurado

Interview mit S.E. Jorge Jurado: Eine Wasservision aus Ecuador.

Weiterlesen …

Spreemüllfisch im Bundestag

Ein kurzer Big Jump Challenge Bericht vom 3. Jugendflussparlament Berlin.

Weiterlesen …

Big Jump Challenge 2015 Report

Kleine Akte konkreter Solidarität in Zeiten der europäischen Krise (auf Englisch).

Weiterlesen …

"We borrow water from future generations"

Die Teilnehmerin Mari Gigauri schreibt über ihre BJC-Sommererfahrungen auf dem Blog for the Intergenerational Foundation.

Weiterlesen …

Ein Jugendmanifest für unser Wasser

Brüssel, 13. Juli 2015. Unsere FlussbotschafterInnen haben ihr „Youth Manifesto for Water Protection 2015“ beim Europäischen Flussparlament vorgestellt (auf Englisch).

Weiterlesen …

Big Jump ins Plastik?

Über Mikroplastik in unserem Wasser und was wir dagegen tun können

Weiterlesen …

Moving Water Messengers

Checkt unseren neuen Videoclip aus Berlin!

Weiterlesen …

Big Jump Workshop bei der WASsERLEBEN Berlin

Zum Aufwärmen für den Berliner Big Jump diskutierten wir ein paar Fragen in kleinen Gruppen, z.B. welche TeilnehmerInnen sind schon in der Berlin Spree geschwommen?

Weiterlesen …

Wasserkraft aus holistischer Perspektive

Können frei fließende Flüsse unser Klima besser schützen als grüne Wasserkraft? Die Greifswalder Landschaftsökologin Lea-Victoria Kramkowski hat darüber gründlich nachgedacht.

http://bigjump.psd2cto.de/assets/images/c/Lea-Victoria%20Kramkowski-a89af3dc.jpg

Weiterlesen …

Weltwassertag 2015

 

Tu was für wilde Flüsse!

Weiterlesen …

Interview with Roberto Epple (auf Englisch)

still shot from Roberto Epple interviewNew interview with Roberto Epple, Big Jump inventor!

Weiterlesen …

Interview with Leonardo Mazza (auf Englisch)

Leonardo MazzaNew interview with Leonardo Mazza from the EEB!

Weiterlesen …

From Russia - with love (auf Englisch)

An update on the river art exchange initiated in October 2014.

Weiterlesen …

River Action Camp

Ein Rückblick auf fünf tolle Tage internationale River Action in Greifswald

Weiterlesen …

Interview mit Sabine Pemberneck

Neues Interview mit Sabine Pemberneck!

Weiterlesen …

Neue Poesie und das Ryck-Lebenselixier

Ein Resümee von »zwischenbericht« zur »Ryckeroberung« BigJump 2014

Weiterlesen …

Interview mit Maude Barlow

Flyer der Big Jump ChallengeNeues Interview mit Maude Barlow!

 

 

Weiterlesen …

Jetzt anmelden!

Münchener Big JumpDie Big Jump Challange, die Europäische Jugend- kampagne für Gewässerschutz, nimmt Anlauf zum Big Jump 2015

Weiterlesen …

Big Jump Challenge Flyer

Flyer der Big Jump ChallengeDen Flyer gibt es in drei Sprachen, hier könnt ihr ihn herunterladen und bestellen

Weiterlesen …

Film "Flussversöhnung"

Der Film "Flussversöhnung" ist jetzt auch mit englischsprachigen Untertiteln erhältlich!

Weiterlesen …

Why Europe should take a bath

Good Impact articleLest hier, was ein Philosoph über Europa, soziale Innovation und den Big Jump denkt!

Weiterlesen …